RC Staubwolke Quadrath 74 e.V.

Radrennsport - Radtouristik - Mountainbike

Nachrichten aus der Staubwolke

Saisoneröffnung und Teampräsentation 2019

 

Eine erfolgreiche Teampräsentation liegt hinter uns. 
Zur rheinischen Zeit um 11:11 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Daniel Knyss die rund 70 Gäste, darunter Vertreter aus örtlicher Politik und Wirtschaft. Jugendwart Jens Heinrichs und der Sportliche Leiter Thomas Jablonski stellten unsere jungen und älteren Fahrer vor, erzählten über ihre Erfolge in 2018 sowie ihre Pläne und Ziele für die neue Saison. Mit dem richtigen Schwung versehen freuen sich nun alle darauf, dass die Saison 2019 richtig los geht.

Mit 21 aktiven Radrennfahrer/innen startet der RC Staubwolke Quadrath von der kleinsten Schülerklasse bis hin zur Amateur Elite in die neue Saison 2019 und will dabei an die Erfolge im letzten Jahr anknüpfen. In 2018 wurden 5 Siege und 120 Platzierungen durch unsere Sportlerinnen und Sportler herausgefahren, darunter einige Titel. 

Fenja Knees wurde in ihrer Klasse Schülerinnen U13 Vize-Landesverbandsmeisterin im Zeitfahren und Kölner Bezirksmeisterin; Nico Heinrichs gewann in der Klasse U11 die Bronzemedaille bei der Landesverbandsmeisterschaft im Zeitfahren und wurde ebenfalls Kölner Bezirksmeister; Lani Fahlen wurde Kölner Vize-Meister.

Besonders stolz ist die Staubwolke darauf, dass sie sich im Jugendbereich weiter verstärken konnten. In dieser Saison gehen bereits 11 Fahrerinnen und Fahrer in den Klassen U11 bis U17 an den Start. 

Den Winter über wurde beim Athletiktraining in der Turnhalle eine solide Vorbereitung für die Saison geschaffen, denn auch der Ausgleichssport zum Radfahren ist wichtig. Fenja Knees konnte dies gleich mit einem Sieg beim Athletikwettkampf in Büttgen unter Beweis stellen.
Mit der Zeitumstellung stehen jetzt wieder gemeinsame Trainingsausfahrten auf dem Programm. Einige haben bereits auf Mallorca hunderte Grundlagenkilometer abgeleistet. In den nächsten Wochen finden dann auch die ersten Rennen der Saison statt – für manche wird es das erste Mal sein, dass sie an der Startlinie stehen. Zwei Fahrer haben die Saison bereits erfolgreich begonnen: Anna Maria Borger fuhr in Herford in der Schüler-U13-
Klasse auf einen hervoragenden 2. Platz; Thomas Koep machte es ihr beim Rennen in Sint-Truiden in Belgien nach und wurde ebenfalls Zweiter in der Klasse Elite Amateure.


„Wir wollen die Kinder und Jugendlichen mit Spaß an diesen tollen Sport heranführen und haben daher in 2018 drei Rennräder durch den Verein zur Verfügung gestellt. So haben sie die Möglichkeit, den Sport erstmal auszuprobieren. Zu unserer Freude sind sie dabei geblieben und fahren heute auf ihrem eigenen Rad. Mittlerweile haben wir noch ein weiteres kleines Rennrad angeschafft, um möglichst vielen interessierten Kindern den Einstieg
in den Radsport zu erleichtern“, so der Sportliche Leiter Thomas Jablonski.

Zudem besitzt der Verein einen professionellen Rollentrainer, der den Fahrern und Fahrerinnen im Vereinsheim als Schlechtwetteralternative zur Verfügung steht. Zukünftig werden darauf, dank der Unterstützung durch Dr. Petermann, auch Leistungstests mit den Fahrern und Fahrerinnen durchgeführt. Auf dieser Grundlage können dann individuelle Trainingsschwerpunkte gesetzt werden, um das Training möglichst effizient zu gestalten.

„Der RC Staubwolke Quadrath freut sich über jeden, der sich diesem Sport und unserem Verein anschließen möchte. Egal ob jung oder alt, ob mit dem Rennrad oder dem MTB unterwegs, ob man an Rennen oder RTFVeranstaltungen teilnehmen oder einfach nur gemeinsam mit anderen trainieren möchte. Bei uns ist jeder willkommen“, so die Geschäftsführerin Nathalie Poulheim.


Weitere Fotos unserer Teampräsentation von Holger's Radsportfotos:




Und ein kleiner Film - ebenfalls von Holger Radifo "Holger's Radsportfotos":